Können wir Noten ignorieren?

These: Blenden wir Noten aus

Aktuell arbeiten und lernen viele von uns in Systemen, die Noten erzwingen. Wer die Forderung vertritt, Noten abzuschaffen, wird immer wieder gefragt, was man denn aktuell tun könne. Eine Antwort: Noten ausblenden.

Das heißt: Noten werden zwar gesetzt (so, wie das geschehen muss) – aber dann möglichst niemandem gezeigt, nicht erwähnt, nicht angeschaut oder aufgeschrieben. Das braucht Vertrauen: gegenüber Lernenden und Lehrenden. Das Vertrauen entsteht, wenn alle Lernen in den Mittelpunkt stellen (und nicht Noten) – dann spielen Zahlen ja gar keine Rolle.

Konkret folgt daraus:

  1. Schüler*innen können darauf verzichten, Noten überhaupt zu sehen.
  2. Eltern können darauf verzichten, Noten überhaupt zu sehen.
  3. Lehrpersonen verweisen nicht auf Noten – weder in pädagogischen Gesprächen untereinander noch in solchen mit Schüler*innen.

Im Idealfall reduziert sich so die Bedeutung von Noten aus einer sinnvollen, rechtlich haltbaren Praxis (die Noten gibt es im Hintergrund ja durchaus noch).

Tweet: Noten als Märchen für Erwachsene

Text: Ein Forschungsüberblick

Edutopia hat viele Studien (mit Fokus auf US-Settings) zusammengefasst. Am Schluss ein für den heutigen Newsletter interessantes Ergebnis: Rückmeldungen ohne Noten oder Punktzahlen wirken lernförderlich, statistische Daten oder Ranglisten lernhinderlich.

What Does the Research Say About Testing?
There’s too much testing in schools, most teachers agree, but well-designed classroom tests and quizzes can improve student recall and retention.

Subscribe to Beurteilung & Unterricht

Don’t miss out on the latest issues. Sign up now to get access to the library of members-only issues.
jamie@example.com
Subscribe